Kumiko

geboren am 16. Oktober 2016

 

Am 05. Dezember 2016 haben wir Akita in Not über den Tod von Luna informiert, da wir sie über diese Organisation bekommen haben.

Wir bekamen ein sehr schönes Mail zurück.

Gleichzeitig mit dem Hinweis, ob wir uns allenfalls vorstellen könnten wieder einen Notakita zu übernehmen, denn sie hätten ein paar Tage vorher von einem österreichischen Tierheim erfahren, dass diese einen Wurf Akita Mischlinge haben.
Die Kontaktdaten waren angehängt und so war es an Jürg und mir zu entscheiden, ob wir so schnell wieder einen Notakita, dazu noch einen Welpen, wo wir die Vorgeschichte nicht kannten, bei uns aufnehmen wollten.

Ich wollte schon....., aber ich musste ganz klar sagen, dass Jürg die komplette Erziehung vom Würmchen übernehmen muss und zwar bis er mit diesem Hund die Prüfung vom Hundehalterbrevet vom Kanton Aargau abgelegt hat. Sprich während eines Zeitraumes von ca 1.5 Jahren.

Am 07. Dezember 2016 meldeten wir uns über Email beim Tierheim und stellten uns und unsere Bande vor.

Das unten stehende Foto war das erste Bild von Kumiko (ehemals Alissa), das wir vom Tierheim erhalten haben :-))


das erste Foto vom Tierheim von Kumiko (ehemals Alissa)

Nach Emails und telefonischem Kontakt machten wir für den 17. Dezember 2016 einen Termin ab, damit wir uns persönich kennen lernen konnten und wir die Welpen besichtigen konnten. Unser Favorit war von Anfang an Kumiko, aber wir wollten die Geschwister doch auch noch sehen.


    
Kumiko bei unserem ersten Besuch im Tierheim

Wir entschieden uns beim Besuch definitiv für Kumiko und bekamen von der Mitarbeiterin vom Tierheim das Feedback, dass alle Mitarbeiter bei einer Platzierung mitentscheiden und wir diesen in den nächsten Tagen erfahren.

Wir waren aufgeregt, denn was war, wenn das Tierheim findet - nö 3 Hunde sind genug, da muss kein 4. hin? Wir bekamen den erlösenden Entscheid und machten die Übergabe für 22. Dezember ab. Kumiko wurde für uns sozusagen ein Weihnachtsgeschenk.

Willkommen Kumiko

 


Weihnachten 2016
erstes Gruppenfoto mit Kumiko

Kumiko hat sich rasch bei uns eingelebt. Wir gestalteten Weihnachten so ruhig wie möglich, dass sich Kumiko gut einleben konnte. Im Nachhinein denke ich, ist uns das gut gelungen. Wir haben die Balance von kennenlernen und Ruhe haben gut gehabt und Kumiko entwickelt sich prächtig. Da wir nicht mit einem Welpen gerechnet hatten, haben wir nach Silvester ein paar Tage Urlaub im Schnee gebucht. Was soll man da machen...
Absagen, mit einem 12 Wochen alten Welpen das erste Mal in die Ferien? Unser Bauchgefühl sagte uns dass das mit den Ferien klappt und so sind wir im neuen Jahr mit Kumiko, Putzzeugs, falls doch ein Unfall passieren sollte in die Ferien und stellten das neue Mitglied gleich in unserem Lieblingshotel vor.

         
Die ersten Ferien

In der Zwischenzeit hat Jürg mit Kumiko den Welpenkurs abgeschlossen. Der Junghundekurs ist auch bald zu Ende und jetzt besucht er dann den Erziehungskurs, damit er in einem Jahr mit Kumiko das Hundehalterbrevet bestehen kann.

Kumiko entwickelt sich gut. Leider passt sie mit 6,5 Monaten immer noch durch die Katzenklappe, was die Erziehung ein bisschen erschwert, aber wir arbeiten daran. Grundsätzlich ist Kumiko eine aufgeweckte, freundliche American Akita Mischlingshündin, die uns viel Freude bereitet :-))

    
Kumiko mit 3,5 Monaten und mit 5,5 Monate mit ihrem Rudel






Copyright (c) www.Kampfschmuser.ch - Alle Rechte vorbehalten.